23. Dezember – Gewürzspekulatius mit Tonkabohne

Gewürzspekulatius und SpekulatiuswalzeWeihnachtszeit ist Plätzchenbackzeit. Daher widmet sich unser heutiger Beitrag einer dieser Leckereien. Wir backen Gewürzspekulatius. Außer einer Spekulatiusform, einer Spekulatiuswalze oder beidem benötigen wir noch folgende Zutaten

  • 200g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Ei
  • 400g Mehl
  • Salz
  • Spekualtiusgewürz oder Orangenschale
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Kardamon
  • Muskatnuss
  • Nelkenpulver
  • Tonkabohne
  • Mandelblättchen

SpekulatiusteigDie Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann das Ei hinzugeben. Mit der Muskatreibe etwas von der Muskatnuss und der Tonkabohne reiben und mit dem Mehl und den anderen Gewürzen mischen, nach und nach unter den Butterschaum heben und zu einem nicht mehr klebrigen Teig verkneten.ausgeschlagener Spekulatius und Teigrädchen

fertiger Spekulatius und die Form, aus der er entstandDie Spekulatiusform mit Mehl bestäuben, ein Stück vom Teig darauf rollen und die Form auf die Arbeitsplatte schlagen, sodass sich der Teig von der Form löst. Bei uns hat sich der Teig gut von der Form lösen lassen, wenn wir sie nur vorher immer gut mit Mehl bestäubt hatten. Ergänzend zur Form haben wir eine Spekulatiuswalze – ein Nudelholz mit eingeritzten Spekulatiusmotiven – eingesetzt. Dafür den Teig mit einer normalen Teigrolle auf der Arbeitsplatte ausrollen und erst dann langsam und mit etwas Druck mit der Motivrolle darüber rollen. Anschließend eignet sich am besten ein Teigrädchen, um die einzelnen Spekuatiuskekse aus der Fläche zu schneiden.

Die Plätzchen jetzt bei 180° C (Ober-/Unterhitze) ca. 10-12 Minuten goldbraun backen.verschiedene Spekulatius' auf KuchengitterWir haben noch einen weiteren Teig geknetet. In diesen haben wir zusätzlich gemahlene Haselnüsse zugegeben. Schmeckt auch gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.